„Museumsensemble SALINE Bad Salzungen ‚Alte Inhalation – Stadtmuseum'“

museum01Das Gebäude der Alten Inhalation besteht aus 2 Vollgeschossen. Ein Anbau verbindet das Gebäude mit
der angrenzenden Ostwand des Gradierwerkes. An der nördlichen Traufseite ist ein Anbau vorhanden, welcher die Pneumatischen Kammern aufgenommen hat.
Das Hauptgebäude besteht aus Fachwerkinnen- und außenwänden. Der Zustand der Gesamtkonstruktion war hinsichtlich der Standsicherheit als bedenklich zu bewerten.
Es wurden zunächst in erheblichem Umfang nichttragende Bauteile zurückgebaut. Das Dach wurde neu eingedeckt und die Dachentwässerung neu in Kupferblech neu ausgeführt und an neu verlegte Grundleistungen angeschlossen.
Weiterhin bestand die Vorgabe, den Zugang wieder in der Mittelachse des Gebäudes anzulegen. Somit wurden umfangreiche Veränderungen am Grundriss des Gebäudes erforderlich.
Es mussten in erheblichem Umfang Fachwerkteile ausgetauscht und entsprechend dem historischen Vorbild wieder eingebaut werden. Im Zwischenraum zum Gradierwerk wurde die Aufzugsgrube betoniert.
Die historische Treppe wurde gesichert und aufgearbeitet. Es wurden weiterhin Fenster- und Türelemente ausgetauscht.
Die Beheizung erfolgt über eine Fußbodenheizung. Im Erdgeschoss wurden Toilettenräume eingebaut.
Die gesamte Elektroinstallation und Beleuchtung wurde erneuert.
Mit den Arbeiten wurde im August 2010 begonnen. Die Fertigstellung erfolgte im November 2012.